Kleiner Step-Up-Wandler

Während des Einbaus einer Alarmanlage in mSchaltplaneine Simson Schwalbe habe ich ein paar Versuche unternommen, aus den 6V Bordspannung 12V zu machen, damit die Alarmanlage versorgt werden kann. Obwohl das schlussendlich gar nicht notwendig war, wurde die Schaltung fertiggestellt. Vielleicht kann man sie ja mal brauchen…

Ausgangsspannung: 12V
Maximale Effizienz bei: 300 mA
Maximale Effizienz: >90%
Verwendeter Regler: LT 1930 AES5 (Linear Tech)

PlatinenlayoutDie Verwendung des Reglers ist sehr einfach: Er sorgt dafür, dass an einem seiner Eingangspins eine konstante Spannung von etwa 1,2V herrscht. Durch einen Spannungsteiler zwischen Ausgangsspannung und Masse kann so (fast) jede beliebige Ausgangsspannung eingestellt werden.

Je größer die Spule dimensioniert wird, desto höher ist der Strom, den die Schaltung erzeugen kann.

Das Layout der Platine wurde direkt aus dem Datenblatt entnommen und genau so aufgebaut, wie dort empfohlen.

Die Platine sollte so klein wie möglich werden, sie benötigt nur 25×22 mm.

Ein Nachteil dieser Schaltung ist, dass sie im Zielstrombereich betrieben werden muss – Bei 3 mA Ausgangsstrom (12V) werden sonst 28 mA Eingangsstrom (6V) benötigt!

 

Veröffentlicht in Hardwareentwicklung Getagged mit: , , , , ,
2 Kommentare zu “Kleiner Step-Up-Wandler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*