Simson-Alarmanlage – Anschluss und Einbau

Dies ist der zweite Teil zur Serie „Simson-Alarmanlage“. Ich beschreibe hier den Anschluss und Einbau einer modernen Alarmanlage in ein Moped aus DDR-Zeiten.

Die ganze Serie: Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4

alarm-steuerteilNach dem Auspacken habe ich zuerst etwas geschluckt: Erstaunlich viele Teile für den wenigen Platz, den eine Schwalbe bietet. Außerdem sollten alle Teile so versteckt werden, dass man sie nicht sieht – und vor allem nicht einfach ihre Stromversorgung abtrennen kann. Aber so schlimm ist es gar nicht: Als erstes habe ich einen Platz für das Steuergerät und die Sirene gesucht. Die Lösung war, beides in die Lampenmaske hinter den Scheinwerfer zu kleben (Achtung: die beigelegten Klebepads kleben extrem gut. Wiederablösen ist praktisch nicht möglich!). Dazu habe ich diese Blechteile zuerst gründlich (!) gereinigt, und dann Sirene und Steuerteil festgeklebt (Bild 1 und 2). Dabei ist darauf zu achten, dass die Teile so weit hinten wie möglich befestigt werden, damit der Scheinwerfer wieder in seine Halterung passt.

alarm-sireneNun kam die Verkabelung: Obwohl an dem Steuerteil der Alarmanlage sehr viele Kabel verschiedenster Farben sind, braucht man für die Funktion nur drei. Das Schwarze Kabel mit der Ringöse muss an die Fahrzeugmasse angeschlossen werden. Das habe ich direkt mit am Haltering des Scheinwerfers erledigt (Bild 3).

Das rote Kabel muss an die Batterie. Wie das gemacht wird, bleibt jedem selbst überlassen – im Prinzip dürfte es am einfachsten sein, das Kabel direkt nach hinten durchzuziehen und dann unter dem Sicherungshalter entgegenzunehmen, um es an die Batterie anzuklemmen.

alarm-masseanschlussDas letzte Kabel ist das orangefarbene: Dieses Kabel muss mit der Zündung verbunden werden. Die Alarmanlage reaktiviert sich automatisch, wenn nicht innerhalb von 60 Sekunden nach der Deaktivierung die Zündung eingeschaltet wird. Da sich dieses Feature nicht abschalten lässt (gut so!), muss das Kabel verlegt werden. Dazu bietet sich die Hupe an: Ich habe ausgemessen, welcher der beiden Kontakte direkt mit der Zündung verbunden ist (also bei eingeschalteter Zündung mit dem 6V-Anschluss der Batterie verbunden ist). An diesen Anschluss habe ich das orangefarbene Kabel mit angeschlossen. Die blinkende rote LED habe ich weggelassen – Ich will ja gerade, dass man nicht sofort bemerkt dass eine Alarmanlage eingebaut ist. Das Kabel von der LED sollte aber gut isoliert werden!

Der Schaltplan findet sich auf der Seite „Probleme und Verbesserungen“.

alarm-antenneimspiegelEin kleines Problem war, dass der Empfang mieserabel war: die kurze Antenne war in der Lampenmaske praktisch perfekt abgeschirmt. Zwar lies sich die Alarmanlage aus kurzer Entfernung (~30 cm) Ein- und Ausschalten, aber das Besondere an diesem Modell ist ja gerade, dass die Handsender mit-alarmiert werden. Deshalb habe ich die Antenne verlängert, am Kupplungsbowdenzug entlang verlegt, und dann am Spiegel nach oben geführt. Den Stiel des Spiegels habe ich mit schwarzem Schrumpfschlauch überzogen, um das Kabel zu verstecken (Bild 4). Der Empfang liegt jetzt bei gut 100m (durch eine Wand), was mir persönlich ausreicht. Wenn jemand eine bessere Idee hat, bin ich daran trotzdem interessiert.

Denkbar wäre es auch, die („sichtbare“) Antennenlänge auf den Frequenzbereich abzustimmen – dazu bin ich aber bis jetzt nicht gekommen.

Und das war es eigentlich schon: Die Alarmanlage ist eingebaut und funktioniert prächtig. Aber so ganz zufrieden war ich noch nicht: Einige Veränderungen habe ihc noch vorgenommen, welche ich in einem späteren Post beschreibe.

Veröffentlicht in Simson Getagged mit: , , , , , ,
2 Kommentare zu “Simson-Alarmanlage – Anschluss und Einbau
  1. Nico Zimmermann sagt:

    Hallo Malte,

    Ich bin beim googeln auf deine Seite aufmerksam geworden und finde die richtig gut! Da ich quasi schon Schwalbe gefahren bin, noch bevor ich richtig laufen konnte, haben ich mir jetzt nach vielen Jahren Zweirad Auszeit wieder eine fahrbereit und alltagstauglich gemacht. Da ich momentan in Frankfurt/ Main wohne würde ich gerne die Schwalbe mit einer Alarmanlage ausstatten. Kannst Du mir sagen welches Model du verbaut hast, oder welche passen können? Über weitere Tips bin ich dankbar.
    VG Nico

    • malte sagt:

      Hi!
      Ich habe eine Huatai HT-2005A eingebaut. Diese gab es damals in großer Menge bei Ebay. Mittlerweile ist sie recht selten geworden. Nicht alle Alarmanlagen funktionieren mit 6V, aber so gut wie jede Alarmanlage sollte mit einem Akku funktionieren. Schau mal bei Ebay nach 12V Lipo-Akkus. Mittlerweile habe ich so einen Akku verbaut, und muss diesen einmal im Monat aufladen – damit kann ich gut leben. Dann solltest du so gut wie jede Alarmanlage nutzen können.
      Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*